Abfallmanager Datensicherung

Funktionsbeschreibung des IUWA Abfallmanagers

Zurück zu Kapitel 9: Sonstige Programmfunktionen
Zurück zur Kapitelübersicht

10. Datensicherung und Datenpflege

10.1 Allgemeines

Der modulare Aufbau des IUWA Abfallmanagers hat den Vorteil, dass alle veränderlichen und firmenspezifischen Daten in einer einzigen Datei abgelegt werden. Zur Datensicherung genügt es also, diese Datei regelmäßig auf einem Sicherungsdatenträger zu speichern. Was unter „regelmäßig“ zu verstehen ist, hängt von Ihrem individuellen Sicherheitsbedürfnis und der Anzahl der pro Tag / Woche / Monat erfassten Entsorgungsvorgänge ab. Um das Risiko des Datenverlustes bzw. der Neueingabe zu minimieren wird eine automatisierte, tägliche Datensicherung nachdrücklich empfohlen.

10.2 Einzelplatzversion

Sichern Sie regelmäßig die Datei „IUWA_Abfallmanager36E.mdb“ auf einem Sicherungsdatenträger.

10.3 Netzwerk- und Vollversion

Da bei der Netzwerkinstallation das Datenmodul auf dem Server abgelegt ist, sollten in den meisten Fällen alle notwendigen Vorkehrungen zur automatischen Sicherung bzw. zur redundanten Datenhaltung bereits getroffen sein. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Netzwerkadministrator und veranlassen Sie ggf., dass das Abfalldatenmodul („IUWA_Abfalldaten.mdb“) in die automatischen Backups der Serverfestplatten miteinbezogen wird.

10.4 Wiederherstellung beschädigter Datenmodule

Zum Wiedereinspielen eines gesicherten Datenmoduls („IUWA_Abfalldaten.mdb“) kopieren Sie die Datei vom Sicherungsmedium in das Abfallmanager-Verzeichnis. Bitte beachten Sie, dass u. U. eine erneute Verknüpfung von Daten- und Programmmodul erfolgen muss (Kap. 2.4). Bitte beachten Sie des Weiteren, dass durch das Überschreiben der Datei mit der Sicherungskopie alle zwischenzeitlich erfolgten Änderungen unwiederbringlich verloren gehen. Bedingt durch äußere Einflüsse (z.B. Stromausfall, Störung im Firmennetzwerk) können die Datenbanken des IUWA Abfallmanagers beschädigt werden. Wurde das Office-Paket bzw. die Datenbankanwendung MS Access mit allen Zusatzoptionen installiert (Abschnitt Systemvoraussetzungen), steht im Menü „Extras“ – „Datenbankdienstprogramme“ die Funktion „Datenbank reparieren“ zur Verfügung. In vielen Fällen gelingt es, mit dieser Funktion die Datenbank wieder in einen funktionstüchtigen Zustand zu versetzen. Bitte ziehen Sie in Zweifelsfällen das Access-Handbuch oder die Access-Online-Hilfefunktion zu Rate.

10.5 Datenpflege

Nach längerem Gebrauch des IUWA Abfallmanagers kann es durch das häufige Löschen und Ändern von Daten zu einer Fragmentierung der zu Grunde liegenden Datenbanken und zu einer ineffizienten Nutzung des Speicherplatzes auf der Festplatte kommen. Beim Komprimieren der Datenbank wird diese kopiert und die Datenbankdatei auf der Festplatte neu angeordnet.
Die nachfolgend beschriebene Prozedur sollte nur von erfahrenen Access-Anwendern durchgeführt werden. Bitte konsultieren Sie in Zweifelsfällen das Access-Handbuch oder die Access-Online-Hilfefunktion. Gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Schließen Sie den IUWA Abfallmanager.
  • Fertigen Sie eine Sicherungskopie der Datei „IUWA_Abfalldaten.mdb“ an.
  • Starten Sie MS Access (ohne Abfallmanager) und zeigen Sie im Menü „Extras“ auf „Datenbank-Dienstprogramme“; klicken Sie dann auf „Datenbank komprimieren“.
  • Wählen Sie im Dialogfeld „Datenbank komprimieren“ die Datei „IUWA_Abfalldaten.mdb“ aus und klicken Sie auf „Komprimieren“.
  • Geben Sie im Dialogfeld „Datenbank komprimieren nach:“ einen Namen, ein Laufwerk und einen Ordner für die komprimierte Datenbank an (z.B. „Abfalldaten_komp.mdb“).
  • Klicken Sie auf Speichern.
  • Löschen Sie die alte Version der Datei „IUWA_Abfalldaten.mdb“.
  • Benennen Sie die komprimierte Datei (im Beispiel „Abfalldaten_komp.mdb“) in „IUWA_Abfalldaten.mdb“ um.

10.6 Updates

Von Zeit zu Zeit werden für registrierte Benutzer des IUWA Abfallmanagers Software- Updates bereitgestellt. Wenn zusammen mit dem Update nichts anderes mitgeteilt wird, genügt es, die Datei „IUWA_Abfallmanager.mdb“ auf Ihrer Festplatte durch die im Update enthaltene Datei gleichen Namens zu ersetzen. Bitte beachten Sie die Hinweise zur Installation in Einzelplatz- und Netzwerkumgebungen in Kapitel 2. Falls der Abfallmanager nicht im Standardverzeichnis („C: ProgrammeIUWA_Abfallmanager“) installiert ist, muss die Verknüpfung von Daten- und Programmmodul wiederhergestellt werden (Abschnitt Installationsoptionen). Im Falle von grundlegenden Weiterentwicklungen der Software (Upgrades), die eine Änderung der Datenstrukturen im Datenmodul erfordern, werden detaillierte Anweisungen zur Migration Ihres Datenbestandes mitgeliefert. Gegen eine geringe Bearbeitungsgebühr übernehmen auch die erfahrenen Mitarbeiter der IUWA GmbH diese Aufgabe. Näheres teilen wir Ihnen jeweils im Rahmen der Update-Lieferung mit.

Weiter zu Kapitel 11: Weitere Hinweise…