Abfallmanager Dokumente

Funktionsbeschreibung des IUWA Abfallmanagers

Zurück zu Kapitel 7: Statistische Auswertungen abrufen
Zurück zur Kapitelübersicht

8. Dokumente

Über die Schaltfläche „Dokumente“ auf der Eingangsmaske Ihres IUWA Abfallmanagers gelangen Sie zu folgenden drei bereits vollständig spezifizierten Auswertungsmöglichkeiten über Ihren Abfalldatenbestand:

  • Abfallbilanz
  • Abfallwirtschaftskonzept
  • Abfallbericht

8.1 Abfallbilanz

Die Abfallbilanz fasst Ihren gesamten Datenbestand für das von Ihnen zu spezifizierende Kalenderjahr nach AVV-Nummern zusammen und gibt damit die Form wieder, in der Sie Ihre Abfalldaten gegebenenfalls den Behörden zur Verfügung stellen müssen. Basis einer Abfallbilanz gegenüber den Behörden ist immer das Kalenderjahr – auch dann, wenn das Geschäftsjahr Ihrer Firma hiervon abweicht.
Die vor diesem Hintergrund auf Kalenderjahrbasis generierte Abfallbilanz des IUWA Abfallmanagers enthält folgende Spalten:

  • Die offizielle 6-stellige AVV-Nummer als Sortierkriterium
  • Die dazugehörige offizielle Stoffbezeichnung nach Abfallverzeichnisverordnung (AVV)
  • Die Anzahl der AVV-nummernspezifischen Entsorgungsvorgänge
  • Die AVV-nummernbezogenen Abfallmengen in den gemäß Entsorgungsrechnung abgerechneten Bezugsgrößen (t, m³ oder Stück)
  • Die konsolidierten Mengen (= in Tonnen umgerechnete Mengen), wie Sie sie den Behörden gegenüber kommunizieren müssen.
    Achtung! Die Umrechnung von originären Mengeneinheiten in Tonnen funktioniert nur, wenn Sie für alle Abfallstoffe, die in Kubikmetern oder Stück abgerechnet werden, in der Eingabemaske„Abfallstoffe“ entsprechende Umrechnungsfaktoren festgelegt haben (Umrechnung).

Von den in der Abfallbilanz ausgewiesenen Daten müssen Sie den Behörden auf Anfrage die Daten der folgenden Spalten zur Verfügung stellen:

  • Spalte 1: Die offizielle 6-stellige AVV-Nummer
  • Spalte 2: Die dazugehörige offizielle Stoffbezeichnung nach AVV
  • Spalte 7: Die konsolidierten Mengen (= in Tonnen umgerechnete Mengen)

Tipp: Die Abfallbilanz wurde zum einen automatisiert, nicht nur um evt. Nachfragen von Behörden bereits durch einen einzigen Knopfdruck begegnen zu können, sondern auch zur Befriedigung spontaner Anfragen seitens der Geschäftsleitung, die hier einen aussagekräftigen hoch transparenten Überblick über die einzelnen Abfallstoffe und ihre jeweiligen Mengen erhält.
Alternativ kann eine Abfallbilanz auch über die Buchungslistenauswahl (siehe Detaillisten) gemäß Ihren individuellen Bedürfnissen zusammengestellt werden.

8.2 Abfallwirtschaftskonzept

Abfallkonzeptpflichtig nach dem KrW-/AbfG sind alle Betriebe bei denen an einem Standort pro Jahr:

  • mehr als 2000 kg besonders überwachungsbedürftige Abfälle zur Verwertung und Beseitigung
  • oder 2000 t eines überwachungsbedürftigen Abfallstoffes zur Verwertung und Beseitigung

anfallen gemäß § 19 KrW-/AbfG und erstreckt sich damit zugleich auf die Gesamtheit aller zumindest überwachungsbedürftigen Abfälle, die während des Betrachtungszeitraumes entsorgt worden sind.
Abfallkonzepte sind unabhängig von einem evt. davon abweichenden Geschäftsjahr auf der Basis von Kalenderjahren zu erstellen. Nach Auswahl des Berichtsjahres erstellt der IUWA Abfallmanager ein in vier Punkte aufgegliedertes Abfallwirtschaftskonzept:

  1. Deckblatt
    Durch einen Klick auf das entsprechende Leerfeld erzeugt der IUWA Abfallmanager gemäß gesetzlicher Vorgaben ein Deckblatt, das Ihre (konzeptpflichtige) Firma mit Adresse, Ort, Ansprechpartner, Telefon, Fax und E-mail kennzeichnet. Achtung! Die entsprechenden Angaben können jedoch nur dann erscheinen, wenn Sie über die Adressenmaske eine entsprechende Dateneingabe (einschließlich der Spezifizierung einer Person als Abfallbeauftragtem) vorgenommen haben. Der Name und die Adresse Ihres Unternehmens werden aus dem Stammdatenbestand übernommen („Eigener Betrieb“ in der Eingabemaske Adressen).
  2. Darstellung des Verbleibs (Entsorgungswege)
    Ein Klick auf das entsprechende Feld erzeugt eine nach AVV-Nummern sortierte erste Anlage zum Abfallwirtschaftskonzept, die den für die Entsorgung des entsprechenden Stoffes beauftragten Entsorger mit dessen behördlicher Entsorgernummer und Anschrift aufführt. Die weiteren Spalten geben die Anschrift der jeweils angesteuerten Entsorgungsanlage und das dort praktizierte Entsorgungsverfahren gemäß dem entsprechenden R- bzw. D-Satz wieder. Sie dokumentieren mit diesem Blatt den Weg, den der jeweilige Stoff nach dem Verlassen des Firmengeländes über den Entsorger (Transporteur und/oder Verwerter) bis hin zur tatsächlichen Verwertung bzw. Beseitigung nimmt.
  3. Anfallstellen; Abfallarten; prognostizierte Mengen
    Diese zweite Anlage zum Abfallwirtschaftskonzept listet die Abfälle ebenfalls sortiert nach deren offiziellen AVV-Nummern auf. In der zweiten Spalte befinden sich die Daten über die jeweiligen Abfallmengen im Basisjahr. Die darauf folgenden Spalten enthalten die gemäß gesetzlicher Pflichten für abfallkonzeptpflichtige Unternehmen zu erstellenden Prognosedaten für die jeweiligen Abfallstoffe. Die entsprechenden Daten holt sich der IUWA Abfallmanager aus der Stoffe-Datenbank (Kartenreiter Abfallkonzept), wo Sie die von Ihnen stoffspezifisch prognostizierten Jahresmengen in Prozent zum Bezugsjahr (100% = keine Veränderung zum Bezugsjahr, 110% = 10%ige Steigerung gegenüber dem Bezugsjahr …) eingetragen haben müssen, damit sie an dieser Stelle eingefügt werden können.
    Tipp: Haben Sie Ihren Stoffen über den Kartenreiter „Abfallkonzept“ bislang keine Prognosedaten zugeordnet, so erscheinen in den Prognosespalten dieser Auswertung selbstverständlich keine Daten. Sie können das entsprechend generierte Tabellenblatt jedoch trotzdem nutzbringend verwenden, indem sie es ausdrucken und die von Ihnen prognostizierten Mengen handschriftlich in den Ausdruck eintragen oder die Tabelle nach Überführung in Excel oder WORD ergänzen.
  4. Maßnahmen und Begründung der Beseitigung
    Die in der dritten Anlage benötigten Angaben werden ebenfalls aus dem Stammdatenbestand der Abfallstoffe (Stoffeblatt) übernommen. Eventuell notwendige Änderungen oder Ergänzungen nehmen Sie deshalb über die Eingabemaske Abfallstoffe Kartenreiter Abfallkonzept vor.

awk

8.3 Abfallbericht

Mit dem Abfallbericht, das Kalenderjahr, Geschäftsjahr oder einen von Ihnen frei wählbaren Zeitraum betreffend, stellt Ihnen der IUWA Abfallmanager schlussendlich noch eine verbalisierte Zusammenfassung Ihrer wesentlichsten Abfallkenngrößen zur Verfügung, die Sie bspw. in Word übernehmen und von dort aus direkt in Umweltberichte oder Berichte an die Geschäftsleitung übernehmen können. Die Überführung dieses Berichtstextes in Word (via Windows Zwischenablage) erlaubt Ihnen gleichzeitig natürlich auch, dort textliche Änderungen und Ergänzungen vorzunehmen.

Weiter zu Kapitel 9: Sonstige Programmfunktionen…