Abfallmanager Einführung

Funktionsbeschreibung des IUWA Abfallmanagers

Zurück zur Kapitelübersicht

1. Einführung

1.1 Zielstellung des IUWA Abfallmanagers

Der IUWA Abfallmanager ermöglicht es Industriebetrieben, den gesetzlichen Verpflichtungen zur Erstellung von Abfallwirtschaftskonzepten und -bilanzen auf einfache Weise nachzukommen. Über die im IUWA Abfallmanager enthaltenen Auswertungsfunktionen können (nahezu) beliebige mengen- wie kostenrelevante Bilanzierungen der Abfallströme eines Unternehmens vorgenommen werden.
Das Programm erfasst hierfür alle relevanten Stammdaten der Firma und nimmt die laufenden Buchungen von anfallenden Abfällen vor. Am Jahresende (oder zu jedem gewünschten Zeitpunkt) erstellt die Software gesetzlich vorgeschriebene Nachweise sowie zusätzliche statistische Auswertungen.

1.2 Struktur und Aufbau des IUWA Abfallmanagers

Das Entity-Relationship-Modell in Abb. 1 illustriert die wesentlichen Bestandteile und Beziehungen im IUWA Abfallmanager. In der Software werden folgende Stammdaten (gelbe Färbung) erfasst:

  • Adressen
  • Stellen (Entsorgungswege)
  • Stoffe (Abfallstoffe)
  • Nachweise (Entsorgungsnachweise)

Hinzu kommen ergänzende Datenbestände (graue Kennzeichnung) wie:

  • Mitarbeiter und Kontaktpersonen
  • Verwertungs- und Beseitigungsverfahren
  • Abfallkataloge (AVV/EAK und LAGA)

Alle Stammdatenbestände laufen in der Buchungsmaske (rot) zusammen, in der einzelne Entsorgungsvorgänge verbucht und bearbeitet werden können. Aus der Gesamtheit der Buchungen lassen sich statistische Auswertungen und gesetzlich vorgeschriebene Dokumente (grün) generieren.

erm

Abb. 1: Entity-Relationship-Modell des IUWA Abfallmanagers

Weiter zu Kapitel 2: Installation…